Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE
Have any Questions? +01 123 444 555

Implantologie

Implantologie
hervorragende Verträglichkeit künstlicher Zahnwurzeln

Mit den Methoden der Implantologie - also dem Einsetzen einer künstlichen Zahnwurzel in den Kiefer zum dauerhaften Verbleib - kann ein Zahnverlust durch Unfall, Parodontose, Karies oder ähnlichem ausgeglichen werden. Dabei können sich im Vergleich zur Verwendung von Brücken statische Vorteile ergeben, zumal zur Befestigung keine benachbarte gesunde Zahnsubstanz abgeschliffen werden muss. Die Entscheidung für Implantate wird inzwischen auch dort favorisiert, wo in der Vergangenheit die eher unkomfortable sowie mit anderen Nachteilen behaftete Lösung einer herausnehmbaren Prothese gewählt wurde. Implantate kommen den Eigenschaften echter Zähne mittlerweile so nahe, dass im Alltag kein Unterschied mehr feststellbar ist.

Auf die Knochensubstanz kommt es an

Als Material für die künstliche Zahnwurzel kommen Keramik oder auch Titanlegierungen in Frage. In jedem Fall ist eine völlige Biokompatibilität gewährleistet. Damit die Implantate jedoch sicher verankert werden können, müssen Mindestanforderungen an die Knochensubstanz erfüllt werden. Sie sollte in Tiefe und Stärke alle Voraussetzungen bieten, Implantate in der erforderlichen Länge aufnehmen zu können. Dabei muss sichergestellt sein, dass diese mit dem Knochen fest verwachsen können.

Knochenaufbau über Membrantechnik

Hier bietet sich unter anderem die sogenannte Membrantechnik an. Dabei werden Membranen mit Nägelchen aus Titan befestigt. Die Membranen wiederum halten über spezielle Zugschrauben kleine Knochenchips, die aus Knochen und Knochenersatzmaterial oder Knochenspan-Mikroblöcken bestehen. Auf diese Weise kann eine beeinträchtigungsfreie Entwicklung des Knochens erfolgen, da er durch die Membranen vom rund dreimal schneller wachsenden Bindegewebe getrennt wird und so ein Einwachsen verhindert wird. Nach der erfolgreichen Regeneration des Knochens werden Schrauben und Nägel nicht länger benötigt und entfernt. Die Implantation kann beginnen.

Implantate von renommierten Herstellern

In unserer Zahnarztpraxis kommen dabei ausschließlich hochwertige, bewährte Produkte von renommierten Herstellern zum Einsatz, die in jeder Hinsicht überzeugen. Dazu gehören die hervorragend verträglichen Reintitan-Implantate des seit über 60 Jahren führenden Dentalimplantat-Unternehmens Straumann aus dem baden-württembergischen Freiburg im Breisgau. Außerdem verwenden wir die äußerst innovativen Implantatsysteme von Ankylos, die seit 1987 durch zahlreiche Neuentwicklungen wie einer inneren Konusverbindung oder einem progressiven Gewindedesign Maßstäbe setzen. Dentaratio schließlich bietet beispielsweise mit seinem Grande-4-Reintitan-Implantat Oktagon sowie dem neuen Grade-5 Oktagon-Rox-Cera zuverlässige Systeme, die sich durch außergewöhnliche Präzision, Vielseitigkeit und Langlebigkeit auszeichnen.

Copyright 2018 Zahnarztpraxis Dr. Georg & Kollegen.   Umsetzung & SEO 2P&M Werbeagentur    
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Website. Durch die Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr Infos
Akzeptieren